Titus Taeschner, Wolfsburg


Ein Rathausbau zur repräsentativen Selbstdarstellung der Stadt und um die Stadtverwaltung unterzubringen wurde Anfang der 50er Jahre nötig. Er sollte am Marktplatz stehen und mit der Landschaft durch offene Räume (zum Schillerteich) und Blickachsen (Klieversberg und Schloß) verbunden sein. So wurde ein längsgerichteter, nach allen Seiten geöffneter Gebäudekomplex parallel an der Porschestraße angeordnet. Gegenüber dem VW-Werk mußte er sich durch Höhe und Gliederung der Baumasse sowie durch bewußt absetzende Fassadengestaltung (keine Klinkerfassade) hervortun. Er wurde als eine Durchdringung dreier kubischer Baukörper gestaltet: Der zehngeschossige dominante Büroriegel schiebt sich wie der ­ ebenfalls massive ­ Baukörper mit Ratskeller und Sitzungssaal in den verbindenden Erschließungstrakt. Die Fassaden wurden mit Travertin verkleidet, die Dächer mit Kupfer gedeckt. Der langgestreckte, transparente Gebäudeteil befindet sich auf der Eingangsebene und so in "Bürgernähe".


Mit seiner Glasfassade öffnet er sich der Bevölkerung und fordert auf, am Geschehen teilzunehmen. Hier befindet sich neben Büros die Bürgerhalle. In den Fußboden ist ein Muster eingelegt, das den Stadtplan von Wolfsburg (1958) darstellt. Zusätzlich gibt es großflächige Oberlichter, die die Halle angenehm ausleuchten. Durch die klare architektonische Trennung unterschiedlicher Nutzungen wirkt der Komplex nicht erdrückend, sondern selbstbewußt und unkompliziert. Das neben dem VW-Werk die Stadtsilhouette bestimmende Verwaltungshochhaus spiegelt die dem Rathaus eigene Bedeutung angemessen wider. "Kunst am Bau" wurde auf verschiedene Weise realisiert: Die bronzene Rathaustür mit einer Kurzchronik der Stadt und dem Wolf als Türgriff sowie das Glockenspiel sind die wesentlichen schmückenden Teile der Fassade.






The building is made up of three cubic structures: The dominant ten-storey office slab, just as the likewise massive building structure with the cellar restaurant and council conference hall, is inserted into the linking tract. Just as the VW factory forms parts of the town's silhouette, so this multi-storey administration building appropriately mirrors the importance of the town hall.


Architektur und Städtebau